uber_uns_planet

"Alle großen Leute sind einmal Kinder gewesen"

 

                                                       A.de Saint -Exupéry

 

Kinder haben ein Recht auf Kunst und Spiel. Sie vertragen jede Form von

 

Kunst. Wer mit Kunst umgehen lernt, hat mehr vom Leben. Wir wollen

 

Begeisterung für Kunst von Anfang an wecken, denn Bildung fördert Intelligenz,

 

Selbstdisziplin und soziale Kompetenz. Spielerisches Lernen und die

 

ganzheitliche Entwicklung eines jeden Kindes soll für uns die Grundlage unserer

 

Arbeit sein. Sehr großen Wertlegen wir auf die gemütliche- und familiäre

 

Atmosphäre."Die Welt nicht nur mit den Augen, sondern mit allen Sinnen

 

erleben und dabei, wie der kleine Prinz von Antoine de Saint- Exupéry, mit dem

 

Herzen zu sehen, denn "das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar",

 

umschreibt unsere Ziele sehr treffend.Wir sehen unsere Aufgabe darin, die

 

Kinder durch spielen, tanzen und malen zu fördern und ihnen die Welt nähe zu

 

bringen. Es geht in erster Linie darum, mitzudenken, mitzufühlen, zu lernen

 

 und sich mit den anderen zu entwickeln und dabei Konflikt- und

 

Frustrationstoleranz zu lernen. Die drei Säulen, auf die wir bauen:

 

 

 

MUSIK-  Musik vom Beginn an fördert die Intelligenz und die innere

 

Ausgeglichenheit. Sie unterstützt das soziale Verhalten und legt den

 

Grundbaustein für die sprachlichen und mathematischen Fähigkeiten. Beim

 

Musizieren aber sind es die Kinder selbst, die etwas von sich fördern. Singen ist

 

ein Grundbedürfnis. Und es macht gute Laune! Die Stimme hat große Kräfte!

 

Ausdruckskraft, Anziehungskraft, Heilkraft..., wenn wir es zulassen.

 

 

 

MALEN- Kindern macht eigentlich alles Spaß, was neu und spannend ist,

 

wobei sie etwas ausprobieren können und wobei sie Ergebnisse sehen. Gerade

 

aus diesen Gründen malen Kinder gerne, denn sie können mit verschiedenen

 

Farben und unterschiedlichen Malmitteln experimentieren und es entsteht ein

 

Bild, das sie so geplant hatten oder das ganz anders geworden ist, als

 

ursprünglich gedacht. Das Malen ist jedoch nicht nur eine sinnvolle und

 

interessante Beschäftigungsmöglichkeit, sondern fördert auch die

 

Konzentrationsfähigkeit des Kindes. Sie machen dabei elementare Erfahrungen,

 

indem sie die Dinge begreifen, also anfassen, damit experimentieren und

 

Materialien ausprobieren. Im Mittelpunkt steht nicht das perfekt gemalte Bild,

 

sondern die Suche nach individuellen Wegen und Förderung von Fantasie und

 

Ausdrucksfähigkeit.

 

 

 

TANZEN-Kinder haben ein natürliches Gefühl für  Rhythmus und Bewegung.

 

Das lohnt es zu erhalten und zu fördern. Tanzen fördert ein gesundes

 

Körpergefühl, die Wahrnehmung der Kinder für sich selbst und den Umgang

 

mit der Gruppe. Es werden Ausdauer, Gelehrigkeit, Kraft, Musikalität, ein

 

Bewegungsdrang kann man schon sehr früh miterleben. Ab drei oder vier Jahren

 

sind Kinder dann geistig reif, um als Gruppe gemeinsam kleine Aufgaben zu

 

lösen und einem Unterricht längere Zeit zu folgen.

 

 

uber_uns_drawings